Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Grundbildung
Grundbildung
Facebook
Facebook
18.05.2018

Tagesfahrt nach Floß und zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg


Synagoge in Floß

Foto: A. Koch / Wikimedia Commons / Synagoge in Floß

Auf die Spuren jüdischer Geschichte in der Oberpfalz begibt sich die vhs am Samstag, 30. Juni. Ziel dieser Tagesfahrt sind die Ortschaft Floß und die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Der "Judenberg" mit Synagoge in Floß ist Zeugnis der jahrhundelangen Geschichte von Juden in der Oberpfalz. Die im Nachbarort Flossenbürg gelegene KZ-Gedenkstätte dokumentiert die Verfolgung und Vernichtung jüdischen Lebens nicht nur in der Region, sondern in ganz Europa.

Die Tagesfahrt gewährt Einblicke in die ungewöhnliche Geschichte der jüdischen Gemeinde in Floß mit einer Besichtigung des ehemaligen jüdischen Wohnquartiers und der Synagoge, welche auch eine neu eingerichtete Ausstellung bietet. Der zweite Teil des Besuchs wird einen thematischen Rundgang zu den jüdischen Häftlingen im KZ Flossenbürg und zu den jüdischen Erinnerungsorten und ihrer Entstehung in der Gedenkstätte zum Inhalt haben.

Die Leitung der Studienfahrt liegt in den Händen von Dr. Alexander Schmidt. Der Historiker war von 2002 bis 2007 Projektleiter für die Konzeption einer Dauerausstellung und pädagogischer Leiter der KZ Gedenkstätte Flossenbürg. Seit 2007 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände in Nürnberg.

Für die Busfahrt stehen Zustiegsorte in Altdorf, Feucht und Nürnberg zur Verfügung. Das Mittagessen ist im inklusiven Café der Gedenkstätte möglich, auch mit vegetarischer Karte. Die Veranstaltung findet in Kooperation der mittelfränkischen Volkshochschulen statt.

Opens external link in new windowInfo & Anmeldung




 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Juni 2018